Goldpreis aktuell - Goldbarren, Goldmünzen, Goldschmuck

Goldpreis AktuellEines der wesentlichsten Merkmale der Edelmetalle ist wohl ihre besonders hohe Beständigkeit gegenüber Korrosionen und Witterungseinflüssen. Das macht sie zu etwas ganz Besonderem, so dass schon von Alters her, die bekannten Edelmetalle wie Gold, Silber, Platin oder auch Kupfer zur Herstellung von Münzen und Schmuck verwendet wurden. In jüngster Zeit wird die Liste der Edelmetalle durch Edelstahl ergänzt, was ebenfalls - wenn auch kein reines Edelmetall - eine besonders hohe Korrosions- und Witterungsbeständigkeit besitzt und zur Herstellung von Schmuck verwendet wird. Selbst in der Medizin finden Edelmetalle, wie Gold, Silber und Platinmetalle seit langer Zeit Verwendung.

Welche Faktoren bestimmen den Goldpreis aktuell?

Ebenfalls von besonderer Wichtigkeit ist in diesem Zusammenhang auch der aktuelle Goldpreis und deren Bildung. Dabei entstehen Goldpreise aus einem Zusammenwirken von verschiedenen Faktoren. Die Goldpreise bilden sich daher zum Beispiel mittels einer gegenseitigen Beeinflussung fundamentaler Marktdaten, wie der Nachfrage nach Gold und dem Angebot von Gold. Einen großen Einfluss auf die Goldpreise besitzen aber auch Emotionen, Spekulationen, kurzfristige Geschehnisse und langfristige Prognosen. Aber auch der Preis des öls und der tagesaktuelle Kurs des US-Dollar beeinflussen den Goldpreis aktuell, denn Gold wird ebenfalls in dieser Währung gehandelt. Die Nachfrage nach Goldschmuck, Zahngold und auch verschiedene Goldlegierungen hat ebenfalls einen starken Einfluss auf die Goldpreise und den Goldmarkt.

Was für einen Kurstrend verfolgt der Goldpreis aktuell?

Ein weiteres Phänomen, das eigentlich gar nicht so verwunderlich ist - zumindest wenn man die Hintergründe kennt - besteht darin, dass die Goldpreise bereits seit 2001 kontinuierlich ansteigen. Schuld an diesem Ansteigen der Goldpreise ist die Schwäche des US-Dollars gegenüber anderen bedeutenden Weltwährungen und die wachsende us-amerikanische Staatsverschuldung, was eine Korrelation ergibt. Hierin ist dann der bedeutende Einfluss der oben genannten Faktoren auf die Goldpreise praktisch erkennbar. Diese steigende Nachfrage ließ die Goldpreise von 2005 erstmalig die 500-Dollar-Grenze und 2008 erstmalig die 1000-Dollar-Grenze überschreiten. Seinen höchsten Tagesgewinn konnten die Goldpreise allerdings im Jahre 2008 in Folge der Auswirkungen der aktuellen Finanzkrise verzeichnen.

Eignet sich Gold aktuell als Geldanlage?

In Folge der hohen Goldpreise gewinnt auch der Handel mit Gold bzw. Goldbarren für private Anleger zunehmend an Bedeutung. Dabei kann eine Investition in das Edelmetall Gold grundsätzlich auf zwei Wegen erfolgen: Zum einen kann Gold auf physischem Wege gekauft werden. Der zweite Weg ist der Handel mit mehr oder weniger einschlägigen Wertpapieren. Der physische Erwerb von Gold erfolgt durch den Kauf von entsprechenden Goldmünzen (wie z.B. Krügerrand) bei Banken, Münzhändlern und Edelmetallhändlern. Zu bedenken ist dabei allerdings, dass bei einer sachgerechten Lagerung in einem Bankschließfach durchaus auch Kosten für die Miete des Schließfachs und die Versicherung anfallen. Eine weitere Möglichkeit der Investition - unter anderem auch in Form eines Kaufs einschlägiger Wertpapier - besteht in einer Tätigkeit an der Börse oder mit Hilfe von Brokern.